Carla Wierer (*1989) absolvierte ihre Ausbildung an der internationalen Schauspielschule "Atelier für physisches Theater" in Berlin und studierte anschließend "Musik und Bewegung", Violine und Gesang an der UdK Berlin.

Seit 2011 realisiert sie als freischaffende Schauspielerin und Musikerin Theater- und Performanceprojekte in Zusammenarbeit mit diversen Gruppen in Deutschland und weltweit (u.a. Cargo-Theater Freiburg, Vorstadt Theater Basel, Elgalpon.espacio Lima, Die Schlangenknaben, Berlin). Sie ist Mitbegründerin des Performancekollektivs "assemblage per moment", der Band "Buenos Ayran" und der mobilen Elektropop-Oper "Die Schlangenknaben". Bei ihren Projekten legt sie den Fokus besonders auf Interdisziplinarität und die Verbindung von Schauspiel und Live-Musik jenseits der bekannten Genres.